fbpx

Simon

 

«Flow of Wight»

Der Fluss des Körpergewichts ist eines jener Bewegungsphänomene, die wir in der Contact Improvisation so wunderschön erforschen können. Dieses Intensive erkundet jenes «Fliessen», das im kleinteiligen Zusammenspiel von Körpermasse und Muskeltonus entsteht.

«Flow of Wight» heisst: Wir machen Bewegung geschehen an der Schnittstelle von Tun und Lassen. Das Fliessen unseres Gewichts lösen wir punktuell aus und lenken es dezent, ohne die Bewegung zu «kontrollieren» oder den Partner zu «manipulieren».

Zwei Aspekte möchte ich vertiefen: Wir explorieren, wie wir den Gewichtsfluss nutzen können, um möglichst mühelose und vielleicht neuartige Zugänge zu Lifts zu finden. Zudem erkunden wir, wie wir uns «gewichtsflüssig» auch ohne Partner bewegen können in einer Weise, die der Contact Improvisation technisch und ästhetisch verwandt ist. So öffnen sich Türen, die CI als Teil des Zeitgenössischen Tanzes zu praktizieren.

 

Simon Wenger, ausgebildeter Tänzer, lebt in Basel. Seine Arbeit basiert auf release-, floor- und flow-orientierter Zeitgenössischer Tanztechnik, Contact Improvisation, Instant Composition sowie bewegungstherapeutischen Ansätzen und leibphilosophischen Gedanken.

 

 

«Flow of Wight»

 

The flow of body wight is one of those kinetic phenomenon we can study properly in Contact Improvisation. This intensive informs our bodies in the «flowing» that arises in the fine-grained interplay of body mass and muscle tone.

 

«Flow of Wight» means: We make motion happen at the interface of doing and undoing. We explore possibilites to punctually initiate and discreetly direct the flowing of body wight, without «controlling» our movement or «manipulating» the partner.

 

Two aspects I would like to focus on: We explore how we can use the flow of wight to find effortless and maybe new ways into lifts. Moreover we try out how to move without partner in a way that is technically and aesthetically related to Contact Improvisation. This may open doors to practise CI as a part of Contemporary Dance.

 

 

 

Simon Wenger, professional dancer, lives in Basel. His work is based on release, floor and flow based techniques of Contemporary Dance, Contact Improvisation, Instant Composition, movement therapeutic approaches and some philosophical thoughts.